Vereinigung ehemaliger Mitglieder der Hamburgischen Bürgerschaft

Im Jahr 1992 schlossen sich 25 ehemalige Abgeordnete der Hamburgischen Bürgerschaft nach dem Vorbild ehemaliger Bundestagsabgeordneter zu einer Vereinigung zusammen. Mittlerweile ist die Vereinigung auf rund 120 Mitglieder angewachsen. Diese interessieren sich immer noch für aktuelle Themen der Landes- und Bundespolitik sowie Belange der Bürgerschaft und wollen mit ihrer langjährigen Erfahrung zur Fortentwicklung der parlamentarischen Demokratie beitragen. Des Weiteren dient die Vereinigung als Plattform zur Kontaktpflege untereinander, mit den gegenwärtigen Abgeordneten, mit anderen deutschen Parlamentariern sowie den Abgeordneten des Europäischen Parlaments.

Die Vereinigung richtet Veranstaltungen zu Themen aus den verschiedensten Bereichen des politischen Lebens aus. Regelmäßig befasst sie sich mit aktuellen Fragen der Hamburger und der Bundespolitik. Außerdem wurden der Neuaufbau der parlamentarischen Demokratie in Hamburg nach dem Zweiten Weltkrieg und die Erfahrungen von Hamburgerinnen und Hamburgern, die beim Aufbau von Demokratie und Verwaltung in den neuen Bundesländern geholfen haben, thematisiert. Regelmäßig nach den Wahlen zur Hamburgischen Bürgerschaft findet auch eine Wahlnachlese mit Vertreterinnen und Vertretern von Parteien und Fraktionen statt.

Neben der politischen Information und Debatte stellen Besuche von Hamburger Kultureinrichtungen einen weiteren Schwerpunkt der Gemeinschaft dar. Die ehemaligen Abgeordneten besuchten viele Museen der Hansestadt sowie das Institut für Schifffahrts- und Marinegeschichte und nahmen an Führungen durch die großen Kirchen sowie an einer Besichtigung der Neubauten des Flughafens teil. Um den Kontakt mit den Abgeordneten und Ministern anderer Parlamente zu pflegen und zu fördern, unternehmen die ehemaligen Mitglieder der Hamburgischen Bürgerschaft jährlich eine größere Exkursion. Dabei wurden bisher unter anderem verschiedene europäische Institutionen in Brüssel und Straßburg, die Landtage von Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen sowie der Bundestag in Berlin besucht.

Vereinigung ehemaliger Mitglieder
der Hamburgischen Bürgerschaft

c/o Bürgerschaftskanzlei

Vorzimmer des Direktors (Raum 143)
Rathausmarkt 1
20095 Hamburg
Telefon: 040 42831-1304
Telefax: 040 42731-2295

oder

Fridtjof Kelber
Schatzmeister der Vereinigung
Telefon: 040 7213492