Vereinigung der ehemaligen Bürgerschaftsabgeordneten feiert 25-jähriges Bestehen

Ein schönes Jubiläum: Die Vereinigung ehemaliger Mitglieder der Hamburgischen Bürgerschaft hat ihr 25-jähriges Bestehen gefeiert. Der Erste Vizepräsident Dietrich Wersich begrüßte rund 70 Gäste in der Krypta von St. Nikolai, darunter die ehemalige Präsidentin der Bürgerschaft Ute Pape, der frühere Präsident Berndt Röder sowie Dr. Edith Niehuis, Präsidentin der Vereinigung ehemaliger Mitglieder des Deutschen Bundestages und des Europäischen Parlaments.


Wersich gratulierte den Mitgliedern der und erinnerte in seinem Grußwort an den Wechsel vom Feierabendparlament mit Aufwandsentschädigungen zum Teilzeitparlament mit Diäten, die Einführung von Volksentscheiden oder Wahlrechtsänderungen. „Sie sind damit selbst zu einem Teil der wechselhaften demokratischen Geschichte der Hamburgischen Bürgerschaft geworden“, sagte Wersich.


Wolfgang Kiéck, Präsident der Vereinigung, betonte die Gemeinsamkeiten über die Parteigrenzen hinweg. „Das Interesse an der Landespolitik lässt uns alle nicht los.“ Die aktuellen Entwicklungen in der Hansestadt würden nach wie vor aufmerksam verfolgt. „Allerdings führen wir unsere Diskussionen innerhalb der Vereinigung nicht mehr ganz so hartnäckig wie noch zu unseren aktiven Zeiten in der Bürgerschaft.“


Kiéck ist Gründungsmitglied der Vereinigung. Sie besteht seit 1992. Damals haben sich zunächst 25 ehemalige Abgeordnete zusammengeschlossen. Mittlerweile sind es rund 120 Mitglieder, die in unterschiedlichen Legislaturperioden in der Bürgerschaft vertreten waren. Auch nach dem Ausscheiden aus dem Landesparlament gibt es bei vielen Ehemaligen den Wunsch, sich weiter über Landes- und Bundespolitik auszutauschen.


Etwa acht Mal im Jahr treffen sich die Mitglieder der Vereinigung zu Diskussionsrunden mit aktiven Politikerinnen und Politikern oder Vertreterinnen und Vertretern öffentlicher Unternehmen. Zudem stehen in jedem Jahr Reisen auf dem Programm, etwa zu den europäischen Institutionen in Brüssel und Straßburg sowie zu anderen Landtagen in Deutschland.


Foto v.l.: Fridtjof F.O. Kelber (Schatzmeister der Vereinigung), ehemaliger Präsident der Bürgerschaft Berndt Röder, Reinhard Soltau (Vizepräsident der Vereinigung), Antje Blumenthal (Vizepräsidentin der Vereinigung), Wolfgang Kiéck (Präsident der Vereinigung), ehemalige Präsidentin der Bürgerschaft Ute Pape und Erster Vizepräsident der Bürgerschaft Dietrich Wersich.