Förderoffensive für Schüler*innen, Einkünfte der Abgeordneten und Hagenbeck - Die Tagesordnung der Bürgerschaft

Am kommenden Mittwoch, den 21. April, wird sich die Hamburgische Bürgerschaft im Debattenteil mit folgenden Themen im Rahmen von Kurzdebatten beschäftigen:

  • Förderoffensive für Hamburgs Schüler*innen ausbauen (angemeldet von der SPD-Fraktion);
  • Das Unterbringungsangebot (Hostel) und Beratung für von Obdachlosigkeit bedrohte Prostituierte fortführen (angemeldet von der SPD-Fraktion); 
  • Mehr Mehrweg – „Kehrwieder“ auch für Essensbehälter einführen (angemeldet von der GRÜNEN Fraktion); 

  • Neukonstituierung des Integrationsbeirats auf Landesebene zugleich Stellungnahme des Senats zu dem Ersuchen der Bürgerschaft vom 2. September 2020 „Teilhabe erhöhen – Hamburger Integrationsbeirat stärken und mit den Bezirken verzahnen“ (Drucksache 22/1120) (angemeldet von der GRÜNEN Fraktion);

  • Eine Region braucht endlich Antworten – Rot-Grün muss die gefährliche Öffnung der Alten Süderelbe jetzt stoppen! (angemeldet von der CDU-Fraktion);

  • Korruption bekämpfen, Vertrauen herstellen: Einkünfte von Abgeordneten offenlegen! (angemeldet von der Fraktion DIE LINKE);

  • Verkauf von lebenden Tieren auf Hamburgs Märkten stoppen! (angemeldet von der Fraktion DIE LINKE); 

  • Abschleppmaßnahmen illegal abgestellter Kfz (angemeldet von der AfD-Fraktion);

  • Hagenbeck öffnen! (angemeldet von der AfD-Fraktion).


Hier finden Sie die ausführliche Tagesordnung als PDF zum Download.


Die Bürgerschaftssitzungen finden vorerst weiterhin ohne Besucherinnen und Besucher statt.


Sie können die Sitzung ab 13.30 Uhr im Live-Stream verfolgen. Neben dem bereits bekannten Live-Stream erfolgt die Übertragung außerdem als Stream in Deutscher Gebärdensprache. Alle Debattenbeiträge finden Sie am Folgetag zum Anschauen und Herunterladen in unserer Mediathek.