Verabschiedung im Rathaus von Ingrid Körner als Inklusionsbeauftragte

Der heutige Senatsempfang stand ganz im Zeichen von Erinnerungen, erreichten Zielen und dem Blick in die Zukunft der Inklusion. Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard und Präsidentin Carola Veit verabschiedeten die langjährige Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen Ingrid Körner. Die Präsidentin dankte in ihrer Rede Frau Körner für ihr leidenschaftliches Engagement: „Der Hamburgischen Bürgerschaft liegt es sehr am Herzen, in unserer Heimatstadt ein barrierefreies Zusammenleben so zu gestalten, dass sich behinderte und nicht-behinderte Menschen gleichermaßen frei und unbeschränkt bewegen und weiterentwickeln können. Wir haben mit Frau Körner als Senatskoordinatorin immer sehr eng und vertrauensvoll zusammengearbeitet. Jedes Mal war zu spüren: Hier stehe ich einer Frau gegenüber, die sich mit größtem Engagement für unser soziales Miteinander einsetzt.“ Veit lobte die große Leistung Körners im Verbund mit vielen Kräften in Hamburg: „Mit Vorurteilen aufzuräumen und Berührungsängste abzubauen: Das war der jahrzehntelange Anspruch. Das verstehe ich unter dem besten Beispiel einer nachhaltigen Politik.“  


Zugleich begrüßte Veit – genauso wie Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank – den neuen Senatskoordinator Ralph Raule in seinem neuen Amt. Die Bürgerschaft hatte ihn in ihrer Sitzung am 19. August mit großer Mehrheit gewählt. Die Kooperation mit zahlreichen zivilgesellschaftlichen Gruppen, die Förderung des Dialoges zwischen Interessenverbänden und Gesetzesvorhaben anzuregen, zählen zu den wichtigsten Aufgaben des Nachfolgers für die Zukunft.


Die Veranstaltung fand wegen der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie mit einer reduzierten Gästeanzahl und, unter Einhaltung der gebotenen Abstands- und Hygienereglungen, im Großen Festsaal des Rathauses statt. 


Teilgenommen haben außerdem Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank, der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen Jürgen Dusel sowie Frau Kerrin Stumpf (Vorsitzende der Hamburger Landesarbeitsgemeinschaft für behinderte Menschen e.V.). 



Foto: Präsidentin Carola Veit hält ein Grußwort auf Ingrid Körner.