Präsidentin Carola Veit gratuliert der Universität zum 100-jährigen Bestehen

Die Universität Hamburg feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen. Anlässlich des Jubiläums ist das Rathaus am Dienstagabend mit dem Schriftzug „Von Allen für Alle – 100 Jahre Uni Hamburg“ illuminiert worden. Carola Veit, Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft, gratuliert der Uni: „Schon die Gründung der Universität Hamburg fiel in eine besondere Zeit: Sie gehörte zu den ersten Beschlüssen der ersten demokratisch gewählten Hamburgischen Bürgerschaft am 28. März 1919. Damit entstand eine Verbindung, die nun ein Jahrhundert Bestand hat.“ 


Zum Jubiläum unterstützt die Bürgerschaft die vielen Aktivitäten der Universität, die Stadt zum Campus zu machen. Das Landesparlament sehe darin eine große Chance, die Bürgerinnen und Bürger – und eben nicht nur die Studierenden – für Forschung und Lehre zu begeistern, so Veit. „Denn die Zukunft unserer Stadt liegt vor allem in Bildung und Wissenschaft.“ Was in den kommenden Jahren nötig und möglich sei, zeigten beispielsweise die jüngst vorgestellten Pläne für die Science City Bahrenfeld. „Die Hamburgische Bürgerschaft half der Universität in die Wiege, sie wird sie auch 100 Jahre danach auf ihrem weiteren Weg in die Zukunft unterstützen", betonte die Präsidentin. 


In den folgenden Tagen werden weitere Wahrzeichen der Stadt anlässlich des Jubiläums jeweils von 17 bis 22 Uhr illuminiert: Die Hauptkirche St. Michaelis (30. Januar), der Fernsehturm (31. Januar), die „Rickmer Rickmers“ an den Landungsbrücken (1. Februar 2019), die Elbphilharmonie (2. Februar), die Hamburger Kunsthalle (an der Galerie der Gegenwart, 3. Februar) und das Millerntor-Stadion (4. Februar).