Präsidentin Veit empfängt Generaldirektor der Taipeh-Vertretung in Hamburg

Antrittsbesuch im Rathaus: Präsidentin Carola Veit hat Wen-Chiang Shen, den Generaldirektor des Hamburger Büros der Taipeh-Vertretung in Deutschland, in ihrem Amtszimmer empfangen. Sein Büro vertritt „die Interessen und Belange von Taiwan“ in Hamburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein. In dem Gespräch ging es unter anderem um die Verbindungen zwischen Hamburg und Taiwan. So gibt es etwa Hafen- und Landgerichtspartnerschaften und Universitätskooperationen.


Generaldirektor Shen ist im vergangenen September nach Hamburg gewechselt. Seine diplomatische Tätigkeit führt ihn nicht zum ersten Mal in die Hansestadt. Bereits 1991 kam er für sechs Jahre als Mitarbeiter der Taipeh-Vertretung nach Hamburg und Bonn. Er war zuletzt Vize-Repräsentant der Taipeh-Vertretung in Berlin, wo er von 2003 bis 2007 sowie von 2009 bis 2015 die Presseabteilung leitete. Seine weiteren Stationen waren Hongkong, Macao und China.