Zur Startseite

Wähl, was dich bewegt: Präsidentin stellt Wahl­motivations­kampagne vor

Carola Veit und Oliver Rudolf posieren mit einigen Motiven der Wahlmotivationskampagne.
© Hamburgische Bürgerschaft Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit und Landeswahlleiter Oliver Rudolf präsentierten die neue Wahlmotivationskampagne bei der heutigen Landespressekonferenz.
06. Februar 2024 Möglichst viele Hamburger:innen sollen bei den Bezirks- und Europawahlen am 9. Juni und 2025 bei der Bürgerschaftswahl ihre Stimme nutzen. Die Bürgerschaft startet daher wieder eine Wahlmotivationskampagne – und nimmt besonders Nichtwähler:innen in den Blick.

Am 9. Juni 2024 wählen die Hamburger:innen ihre Bezirksversammlungen und das Europaparlament, im Frühjahr 2025 die Bürgerschaft. Unter dem Motto „Wähl, was dich bewegt“ startet die Bürgerschaft wieder eine Wahlmotivationskampagne. Besonders diejenigen, für die der Gang zur Urne keine Selbstverständlichkeit ist, werden verstärkt in den Blick genommen.

Die Kampagne begegnet Hamburger:innen in ihrem Alltag: „Graffiti oder Galerie?“, „Fischhalle oder Hallenbad?“, „Krokodil oder Condor?“, „U-Bahn oder E-Auto?“ finden sich im Fahrgastfernsehen, in U- und S-Bahnhöfen, beim Friseur, im öffentlichen Nahverkehr oder im Sportverein, im Nagelstudio oder den lokalen Kiosken wieder. In Stadtteilen, in denen die Wahlbeteiligung bei früheren Wahlen eher niedrig war, gibt es gezielte Mikro-Kampagnen.

„Eine starke Demokratie ist unser höchstes Gut. Dafür braucht es jede Stimme“, sagte Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit. „Mit der Kampagne „Wähl, was dich bewegt” möchten wir die Hamburger:innen motivieren, sich an der politischen Gestaltung unserer Stadt zu beteiligen. Politik geht alle an. Wer wählt kann das Hamburger Leben mitgestalten. Wir treffen täglich große und kleine Entscheidungen für unser Leben. Jede und jeder sollte sich zutrauen, alle paar Jahre über unsere Parlamente mitzuentscheiden.“

Landeswahlleiter Oliver Rudolf: „Ich freue mich auf die Motivationskampagne. Sie holt die Hamburger:innen im alltäglichen Leben ab, um so die demokratische Beteiligung bei den kommenden Wahlen nachhaltig zu stärken.“

In der Plenarsitzung am 20. Dezember 2023 hatte die Bürgerschaft einstimmig 1,5 Millionen Euro für die Kampagne zur Verfügung gestellt. Konzeptioniert und umgesetzt wird die Wahlmotivationskampagne von der Hamburger Agenturgruppe fischerAppelt. Zahlreiche Hamburger Unternehmen, Vereine und Verbände beteiligen sich als Kooperationspartner. Mehr Informationen zur Wahlmotivationskampagne und zu den Wahlen gibt es im Kampagnenzeitraum auf www.hamburgwahl.de.